English
Johann Heinrich Gottfried Ernesti: Die Wol-eingerichtete Buchdruckerey (1733), Signatur: 8 HLL I, 796 RARA
Banner Sammlungen Alte Drucke

Alte Drucke (1501 - 1900)

Bestände

Zum historischen Bestand der SUB Göttingen gehören ca. 564.000 Bände. Durch den seit der Bibliotheksgründung planmäßig betriebenen Bestandsaufbau wurde die SUB Göttingen zu einer der bedeutendsten Bibliotheken Deutschlands. Ein besonderer Schwerpunkt liegt im 18. Jahrhundert.

Diese historischen Bestände sind im Göttinger Universitätskatalog verzeichnet.

Die SUB Göttingen sammelt im Rahmen der Sammlung Deutscher Drucke Publikationen des 18. Jahrhunderts. Das Erwerbungsprofil umfasst die in den Jahren 1701 bis 1800 im deutschen Sprachraum gedruckten Werke (unabhängig davon, in welcher Sprache sie erschienen sind) und die in diesem Zeitraum in deutscher Sprache erschienenen Werke (unabhängig vom Druck- bzw. Verlagsort).  Beschaffungsvorschläge sowie Kauf- und Geschenkangebote nehmen wir jederzeit gerne entgegen.

Die SUB Göttingen nimmt außerdem an zwei bedeutenden nationalbibliografischen Katalogisierungsprojekten teil (Verzeichnis der Deutschen Drucke des 17. Jahrhunderts und Verzeichnis der Deutschen Drucke des 18. Jahrhunderts).

Im Lesesaal Alte Drucke steht eine Auswahl an moderner Sekundärliteratur, an Hilfsmitteln, Handbüchern und Nachschlagewerken zur Verfügung.

Benutzung

Die historischen Bestände können ausschließlich im Lesesaal Alte Drucke im Historischen Gebäude im Stadtzentrum (Papendiek 14; Ecke Prinzenstraße / Papendiek) eingesehen werden (Informationen zu den Öffnungszeiten). Die Ausgabe der bestellten Dokumente erfolgt nur gegen Vorlage eines gültigen Bibliotheks- oder Personalausweises. An der Servicetheke im Lesesaal Alte Drucke können Bibliotheksausweise beantragt und abgeholt werden.

Wir bitten auswärtige Interessenten, die noch nicht über einen Bibliotheksausweis verfügen, um eine vorherige schriftliche Anmeldung (E-Mail), möglichst eine Woche vor Ihrem Besuchstermin. 

Im Lesesaal Alte Drucke steht eine Auswahl an moderner Sekundärliteratur, Hilfsmitteln, Handbüchern und Nachschlagewerken  zur Verfügung (Infozentrum 18. Jahrhundert). Viele dieser Bände sind nach Hause entleihbar, wobei Sie den Präsenzbestand an dem Doppelstrich auf dem jeweiligen Signaturschild erkennen.

Sofern die Beschaffenheit der Materialien das Anfertigen von Reproduktionen zulässt, können Sie selbstverständlich Fotokopien oder Scans bestellen. Bitte beachten Sie dabei unserer Preisliste für Kopien und digitale Reproduktionen. Sie dürfen auch gern eine Digitalkamera mitbringen und nach Rücksprache mit dem Aufsichtspersonal selbst einzelne Seiten fotografieren. Im Reproraum neben dem Lesesaal Alte Drucke befindet sich auch ein Buchscanner, den Sie ebenfalls nach Rücksprache benutzen können.

Im Lesesaal Alte Drucke stehen Ihnen Arbeitskabinen und abschließbare Bücherwagen zur Verfügung, die pro Semester vergeben werden und deren Nutzung Sie bitte beantragen.

Letzte Änderung 21.01.2014