English
Aesop, Fabeln (1476), Signatur: 4 FAB I, 5245 INC
Banner Sammlungen Inkunabeln

Inkunabeln und Seltene Drucke

Bestände

Die Inkunabelsammlung der SUB Göttingen umfasst ca. 3.100 Bände; darunter befindet sich ein auf Pergament gedrucktes Exemplar der Gutenberg-Bibel, das bereits in digitaler Fassung verfügbar ist.

Die Abteilung Spezialsammlungen und Bestandserhaltung verwahrt wertvolle Drucke aller Wissensgebiete vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Hinzu kommen Privatbibliotheken berühmter Sammler und Gelehrter  (z. B. Johann Friedrich Armand von Uffenbach und Carl Friedrich Gauß). Die zu diesen Beständen gehörenden Werke erkennen Sie im Göttinger Universitätskatalog an den Standortbezeichnungen HSD und RMAG.

Im Lesesaal (Standortbezeichnung HSD-LS) ist eine Handbibliothek von ca. 7.500 Bänden frei zugänglich aufgestellt; darunter befinden sich die wichtigsten  Inkunabelkataloge sowie Literatur zur Geschichte des Buchdrucks.

Benutzung

Die Bestände können ausschließlich im Lesesaal der Abteilung für Handschriften und Seltene Drucke im Historischen Gebäude im Stadtzentrum (Papendiek 14; Ecke Prinzenstraße / Papendiek) eingesehen werden (Informationen zu den Öffnungszeiten). Die Ausgabe der bestellten Dokumente erfolgt nur gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses.

Wir bitten auswärtige Interessenten, die noch nicht über einen Gastnutzerausweis verfügen, um eine vorherige schriftliche Anmeldung (E-Mail)

Sofern die Beschaffenheit der Materialien das Anfertigen von Reproduktionen zulässt, können Sie selbstverständlich Fotokopien oder Scans bestellen. Bitte beachten Sie unsere Preisliste für Kopieraufträge bzw Scanaufträge. Sie dürfen auch gerne eine Digitalkamera mitbringen und selbst einzelne Seiten fotografieren.

Die im Lesesaal aufgestellten Bände stehen für eine Ausleihe nicht zur Verfügung; bitte benutzen Sie sie vor Ort. 

Letzte Änderung 29.08.2013