2. Obergeschoss

Im 2. Obergeschoss stehen Ihnen zahlreiche Einzelarbeitsplätze, ein umfangreicher Bestand frei zugänglicher und systematisch aufgestellter Forschungs- und Studienliteratur sowie Geräte zum Drucken, Kopieren und Scannen zur Verfügung.

Gemeinsam mit studIT (IT-Service für Studierende) bieten wir Ihnen in einem Arbeitsplatzbereich PCs an. Diese Rechner ermöglichen Studierenden der Georg-August-Universität Göttingen und registrierten Nutzerinnen und Nutzern der SUB Göttingen nach individueller Anmeldung das Arbeiten mit den elektronischen Angeboten der Bibliothek und weiteren Programmen sowie Internetzugang.
Zwei Steh-PCs sind für die schnelle Recherche gedacht, wobei an einem Gerät keine Anmeldung erforderlich ist (PC mit Gastzugang).

Freihandbestände in den Lesesälen der Zentralbibliothek

Die frei zugänglich aufgestellte Literatur in den Lesesälen der Zentralbibliothek ist nach Fachgruppen geordnet (Systematische Übersicht, PDF 88 KB).

Im 2. Obergeschoss sind die Fachgruppen Jura (Notation „N“), Geschichte (Notation „P“), Geographie (Notation „Q“) sowie die Naturwissenschaften und Technik (Notationen „R – Z“) aufgestellt. 

Ornithologische Spezialbibliothek (NOV)

Die unter dem Standort „NOV“ aufgestellte Bibliothek der Niedersächsischen Ornithologischen Vereinigung e. V. (NOV) wird kooperativ von der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und der NOV betrieben. Sie umfasst zur Zeit circa 2.500 Bände sowie circa 40 laufende Zeitschriften größtenteils zum Thema Ornithologie, es befindet sich aber auch allgemein naturkundliche Literatur darunter.

Die Bibliothek ist am Ende des fünften Gebäudefingers aufgestellt und ist als Präsenzbestand nicht ausleihbar. Jede interessierte Person kann die Bestände vor Ort im Rahmen der Öffnungszeiten nutzen.

Einzelarbeitsplätze

Im 2. Obergeschoss finden Sie zahlreiche Einzelarbeitsplätze, vor allem in den Spitzen der einzelnen Gebäudefinger. Fast alle Plätze sind mit einem Stromanschluss und Einzelplatzbeleuchtung ausgestattet.

Gruppenarbeitsplätze

Sie möchten in der Gruppe lernen?

Im 1. und 2. Obergeschoss bieten wir Ihnen speziell eingerichtete, lärmberuhigte Gruppenarbeitsbereiche.

Hier werden insgesamt drei Gruppenarbeitsräume für jeweils maximal acht Personen eingerichtet, die Studierende über das Online-Reservierungssystem buchen können.

Zusätzlich ist im 2. Obergeschoss ein Gruppenarbeitsraum für maximal acht Personen eingerichtet, den Studierende über das Online-Reservierungssystem buchen können.

Eltern-Kind-Raum

Neben dem Gruppenarbeitsraum für Studierende wird ein speziell ausgestatteter Eltern-Kind-Raum eingerichtet, den ein bis zwei studierende Eltern mit Kind bzw. Kindern über das Online-Reservierungssystem buchen können.

Drucken, Kopieren und Scannen

Wenn Sie die Haupttreppe vom Foyer aus heraufkommen, finden Sie rechts vom Eltern-Kind-Raum einen separaten Raum mit Buchscannern und Multifunktionsgeräten (Drucken, Kopieren, Scannen).

Entsprechend eingerichtete Räume finden Sie an gleicher Stelle auch im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss.

Bei Fragen zur Nutzung der Geräte wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Information und Service im Erdgeschoss.

Learning Resources Center (LRC)

Das Learning Resources Center (LRC) finden Sie im 2. Obergeschoss an der Nordseite des Foyers.
Die computerbasierten Arbeitsplätze des LRC stehen allen Nutzerinnen und Nutzern der SUB Göttingen offen. Zur Benutzung wird ein spezieller Account benötigt, der den Studierenden mit der Immatrikulation ausgehändigt wird, den anderen Nutzergruppen über die Einrichtung, an der sie beschäftigt sind. Privat- und Gastnutzerinnen und -Nutzer der SUB Göttingen können sich an diesen Geräten mit den Zugangsdaten ihres Kopier- und Druckkontos anmelden.

Hier ist Erfassen, digitales Bearbeiten und Ausgeben von textlichen und multimedialen Dokumenten in Selbstbedienung möglich. Zu den Auskunftszeiten helfen Ihnen die Beraterinnen und Berater von studIT gerne weiter.

Das LRC ist eine Kooperation von studIT (IT-Service für Studierende), der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen (GWDG).