Wiley

Am 15.1.2019 wurde für 2019 - 2021 zwischen dem Verlag Wiley und dem Projekt DEAL ein Vertrag nach dem Read-and-Publish-Modell abgeschlossen. Dieser sieht folgende Punkte vor, die im Rahmen der Teilnahme am Vertrag  für die Georg-August-Universität Göttingen und die Universitätsmedizin Göttingen gelten:

  • Lesender Zugriff auf das volle Zeitschriftenportfolio zurück bis Jahrgang 1997. Für viele Zeitschriften gibt es zudem bereits eine Nationallizenz für den Zugriff auf die vorherigen Jahrgänge
  • Die Berechtigungen für das hybride Open-Access-Publizieren („Wiley OnlineOpen“)
  • Für die „Article-Processing-Charges“ in Gold-Open-Access-Zeitschriften wird ein Rabatt von 20% gewährt.

Hybrid Open Access (Wiley OnlineOpen)

Ab dem 1.7.2019 (Akzeptierungsdatum der Publikation) ist auch das Publizieren von primären Forschungsartikeln und Reviews im Open Access in Subskriptions-Zeitschriften (Hybrides Open Access) im Vertrag enthalten.
Open Access (Wiley OnlineOpen) ist im Publikationsworkflow bei Wiley als Standard, mit einer Open-Content-Lizenz (i. d. R. CC BY), vorgesehen. Diese kann zwar im Verlauf des Prozesses abgewählt werden, allerdings wirkt sich dies nicht auf der Kostenseite aus und nimmt der Universität und der Autorenschaft die Vorteile des Open Access.
Einige wenige Zeitschriften von Wiley bieten keine Open-Access-Publikations-möglichkeiten an und werden in der Zeitschriftenliste in Spalte „OnlineOpen“ mit „nein“ gekennzeichnet. cOAlition S mit elf EU-Förderorganisationen erkennt das „publish and read“ Model des vorliegenden Abschlusses an. Es besteht Kompatibilität mit PlanS.

Gold Open Access

Weiterhin können „Corresponding Authors“ der Universität Göttingen (inklusive der Universitätsmedizin Göttingen) auch Artikel in den Gold Open-Access-Zeitschriften veröffentlichen.
Im Rahmen des DEAL-Vertrags werden 20% Rabatt auf die Artikelkosten gewährt. Die Abrechnung erfolgt intern durch die SUB Göttingen. In 2019 werden die Publikationskosten über die SUB Göttingen bis 2.000 Euro (brutto) weiterhin aus dem DFG-geförderten Publikationsfonds der Universität Göttingen finanziert. Beträge über 2.000 Euro werden 2019 noch anteilig bezuschusst.
Weitere Details finden Sie in den Informationen zum Publikationsfonds.

Der Publikationsprozess für Autorinnen und Autoren

Für allgemeine Informationen nutzen Sie die Author Services. Detaillierte Beschreibungen speziell zum Publikationsprozess finden Sie auf dieser Verlagsseite.

  • Sie sind „Corresponding Author“ und reichen Ihren Artikel direkt bei der Zeitschrift ein.
  • Durch die Teilnahme an DEAL erfolgt nach Akzeptierung und entsprechender Bestätigung Ihrerseits die Veröffentlichung Ihres Artikels im Open Access.
  • Es entstehen für Sie keine Kosten und Sie erhalten keine Einzelrechnung.

Bitte kontaktieren Sie uns ggf. für weitere Einzelheiten.

Neben der Veröffentlichung über den Verlag wird der Artikel ebenfalls über GoeScholar, dem Publikationenserver der Georg-August-Universität Göttingen, zugänglich gemacht und archiviert.