Mit dem Leipziger Kommentar ist nun eine der traditionsreichsten Kommentierungen zum Strafgesetzbuch in der elektronischen Version abrufbar. Neben dem Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch und dem Systematischen Kommentar bildet der Leipziger Kommentar das umfangreichste Gesamtwerk zum materiellen Strafrecht.

Read more

Historiker und Bibliothekare der Humboldt-Universität zu Berlin, der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, der Staatsbibliothek zu Berlin und des Zentrums für Zeithistorische Forschung in Potsdam haben jetzt die zweite Auflage des Handbuchs zu digitalen Ressourcen für die Geschichtswissenschaft herausgegeben. Fachkataloge, Bibliographien, Nachschlagewerke und vor allem auch historische Quellen liegen zunehmend in digitaler Form vor. Diesen Wissensraum umfassend und systematisch zu erschließen und damit auch den aktuellen Stand der digitalen geschichtswissenschaftlichen Fachinformation zu kartieren, ist das zentrale Ziel der open access zugänglichen Online-Publikation: Clio-Guide.

Read more

Are you interested how to make the scholarly review process more transparent? In the interactive workshop “Make peer review transparent again“, organised by the two projects FOSTER and OpenUP, we will look at the current situation of peer review. You will learn about emerging practices and initiatives that strive for more transparency in the process. We will discuss critical elements and identify actions needed to support academics in putting open peer review into practice.

The workshop will be held on 20 June 2018, from 9:30 to 16:00, at the Central Library Building.

Sign up is free, but places are limited!

Read more

Digital Scholarship in Humanities relies on the free access to big collections of digitized cultural heritage. The committee scientific collections (Gremium Wissenschaftliche Sammlung), founded 2014 by DARIAH-DE, aims for broader and more connected digitization of cultural heritage in Germany.

Read more

Sie brauchen Literatur für eine Präsentation, eine Hausarbeit oder eine Abschlussarbeit? Wie gehen Sie am besten vor? In dem Online-Kurs „Wie Sie finden, was Sie suchen“ lernen Sie Schritt für Schritt, wie eine Suchstrategie für Ihr Thema aussehen könnte und wie und wo Sie effektiv recherchieren. Außerdem erhalten Sie wertvolle Tipps für die Suche in Fachdatenbanken und die Beurteilung der Qualität der gefundenen Informationen. Mit Videos, Lernquizzen und praktischen Beispielen lernen Sie alles, was Sie für eine gelungene Recherche brauchen.

Read more

From now on you can search and access the Islamic Studies E-Book Collection of the Arabic electronic information provider ALMANHAL via the Göttingen University Catalogue.

The collection comprises more than 2.000 titles, mostly written in Arabic, concerning the subjects Islamic Law, Islamic Studies, and Islamic Theology, thus, reflecting the current discourse on Islamic-theological issues conducted in the Arabic world.

Read more

A software update makes new features available in the Göttingen University Catalogue (GUK). Now you can choose where we deliver your ordered media items. You can choose between the Central Library, the Historical Building, and all Divisional Libraries except the Economics & Social Sciences Divisional Library. Furthermore, we implemented a 'lost-password function' and improved the clarity of the loans-section in your user data. You can sort your loans by criteria now.

Read more

Saturday 14 April the next March for Science takes place. We start at 10:00 for a warm-up at Gänseliesel-Platz. Here you can gather around scientists who are eager to spread their work to the public. After a welcoming speech by Mayor Rolf-Georg Köhler at 11:00, we walk through town until we arrive at Campus where the final rally will take place. You can find further information at the organizer’s twitter feed.

Read more

Für alle Disziplinen, die mediävistisch arbeiten, ist die International Medieval Bibliography (IMB) ein wichtiges Arbeitsinstrument für die Suche nach Fachliteratur. Sie fokussiert die englischsprachige mediävistische Forschungsliteratur und stellt so eine nützliche Ergänzung zum Regesta Imperii OPAC dar. Für Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bietet die multidisziplinär angelegte Bibliographie zum europäischen Mittelalter (ca. 300 - 1500) hervorragende Such- und Browsingmöglichkeiten – nutzen Sie neben „Simple Search“ auch „Advanced Search“. Die Datenbank weist circa 493.000 Aufsätze aus über 4.500 Periodika und 5.000 Sammelbänden nach.

Read more

In der ersten Woche des Sommersemesters (10.4. - 11.4.2018) bietet die SUB Göttingen den Kurs „Recherchieren und Publizieren in den Fächern Chemie & Physik“ an. Wir stellen Tools und Techniken für das wissenschaftliche Arbeiten vor. Die Zielgruppe sind Studierende ab dem 5. Semester (vor der Bachelorarbeit) bis zur Doktorarbeit.

Read more