Bibliothek der Neologie - Projektdetails

bdn-edition.de

Die theologische Richtung der Neologie bezeichnet die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts sich ausformende Reifegestalt der deutschen Aufklärungstheologie. Das Projekt einer „Bibliothek der Neologie“ unter Leitung von Prof. Dr. Albrecht Beutel (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) verfolgt das Ziel, zehn zentrale, in sich geschlossene Texte oder Textsammlungen in kritischer Hybrid-Edition und somit in einer für die interdisziplinäre Forschung und den akademischen Unterricht gleichermaßen geeigneten Darbietung verfügbar zu machen. Als Auswahlkriterien dienen dabei insbesondere die repräsentative Bedeutung des Verfassers, die interdisziplinäre Relevanz des Textes, die dort erfolgende exemplarische Bearbeitung einer für die Aufklärungsepoche zentralen Problemstellung sowie die einem Text zukommende geistesgeschichtliche und kulturwissenschaftliche Dignität. Jeder der zehn Bände, die jeweils als Print- und (Open-Access-)Digitalversion verfügbar sein werden, wird eine den Quellentext werk- und problemgeschichtlich kontextualisierende Einleitung, die kritische Darbietung aller überlieferten Textversionen, dazu eingehende historische Erläuterungen und Register aufweisen. Dabei dient die Virtuelle Forschungsumgebung TextGrid zur texttechnologischen Erschließung der Werke im Format XML/TEI, ihrer Beschreibung mit Metadaten, der Aufbereitung und Visualisierung in einem Online-Portal sowie zur Vorbereitung der Print-Version. Die nachhaltige Langzeitarchivierung der Forschungsdaten erfolgt im TextGrid Repository.

Leitung / Koordination

Projektleitung in der SUB Göttingen

Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Am Projekt beteiligte Abteilungen bzw. Gruppen in der SUB Göttingen

Ehemalige Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Dr. Mirjam Blümm, Dr. Heike Neuroth, Hannes Riebl