Hannah Arendt. Kritische Gesamtausgabe - Projektdetails (Hannah Arendt. Kritische Gesamtausgabe)

Hannah Arendt. Kritische Gesamtausgabe

Das Editionsvorhaben „Hannah Arendt. Kritische Gesamtausgabe“ verfolgt das Ziel, die veröffentlichten und unveröffentlichten Werke von Hannah Arendt als kritische Hybrid-Edition zu erstellen. Die Edition wird nach den Projekten, so wie sie Hannah Arendt in ihren Büchern (Elemente und Ursprünge totalitärer Herrschaft, Eichmann in Jerusalem etc.) vorgestellt hat, strukturiert. Die veröffentlichten und unveröffentlichten Texte, inklusive Vorversionen und Überarbeitungen, sowie Ergänzungen durch verschiedene Genres wie zum Beispiel Essays, Rezensionen und Gesprächsnotizen werden aufbereitet, erschlossen und im Rahmen der Gesamtausgabe sowohl digital als auch als gedruckte Fassung publiziert.
Im Rahmen dieses zwölfmonatigen Vorprojektes, das gemeinsam von der Vanderbilt University (Nashville / Tennessee), von der FU Berlin und der SUB Göttingen realisiert wird, werden von der SUB Göttingen die informationswissenschaftlichen Grundlagen für die „Kritische Gesamtausgabe“ entwickelt.

Das Projekt steht unter der fachwissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Barbara Hahn (Vanderbilt University, Nashville / Freie Universität Berlin) und Prof. Dr. Hermann Kappelhoff (Freie Universität Berlin). Das Vorhaben wird an der SUB Göttingen durch Herrn Prof. Dr. Wolfram Horstmann geleitet. Die technische Realisierung des Gesamtvorhabens erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen der SUB Göttingen mit dem Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin.

Partnerinstitutionen

Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Am Projekt beteiligte Abteilungen bzw. Gruppen in der SUB Göttingen

Ehemalige Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Dr. Stefan Schmunk