Katalogisierung und Digitalisierung der Bibliothek der Albrecht-Thaer-Gesellschaft - Projektdetails (Thaer-Bibliothek)

Im Oktober 2018 wurde zwischen der Albrecht-Thaer-Gesellschaft und der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) ein Vertrag zur Aufbewahrung der historischen Bibliothek der Gesellschaft in der Göttinger Bibliothek geschlossen. Die Albrecht-Thaer-Bibliothek umfasst knapp 2.800 Werke mit dem Schwerpunkt auf allgemeiner landwirtschaftlicher Literatur. Sie ging aus der Bibliothek der 1764 gegründeten Königlichen Hannoverschen Landwirtschafts-Gesellschaft zu Celle hervor und wurde besonders durch das große Engagement des Arztes und Agrarreformers Albrecht Daniel Thaer (1752-1828) gefördert, der 1784 den Aufbau und die Verwaltung der Bibliothek übernahm. Sie hat besondere historische Bedeutung für den Ursprung der Agrarwissenschaften in Deutschland.

Die SUB Göttingen wird die Bände der Albrecht-Thaer-Bibliothek vollständig in den Göttinger Universitätskatalog (GUK) aufnehmen, besonders seltene Titel werden zudem im Göttinger Digitalisierungszentrum digitalisiert und sind dann zukünftig frei im Internet verfügbar. Die Bücher können nach ihrer Katalogisierung über den GUK in den Lesesaal für Alte Drucke im Historischen Gebäude der Bibliothek bestellt und dort eingesehen werden. Das zweijährige Vorhaben wird durch die Förderung der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Landschaftlichen Brandkasse Hannover ermöglicht.

Projektleitung in der SUB Göttingen

Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Am Projekt beteiligte Abteilungen bzw. Gruppen in der SUB Göttingen