Textdatenbank und Wörterbuch des Klassischen Maya - Projektdetails

www.mayawoerterbuch.de

Das Vorhaben erschließt die Hieroglyphenschrift auf den bislang rund 10.000 bekannten Schriftträgern in einem maschinenlesbaren Textkorpus auf der Basis epigraphischer und linguistischer Analysen. Darauf basierend soll ein Wörterbuch des Klassischen Maya erstellt werden, das als Datenbank und in gedruckter Form den gesamten Sprachschatz und dessen Verwendung in der Schrift abbildet. Erstmals werden dabei mittels maschinenlesbarer Erfassung des Ausgangsmaterials alle Vorkommen der Maya-Hieroglyphen mit Angabe der originalen Hieroglyphenschreibung, Umschrift und Übersetzung sowie Rahmeninformationen in einer korpusbasierten Datenbank integriert. So werden die Grundlagen für ein systematisches Verständnis der Struktur des Schriftsystems und des Klassischen Maya, der dem Schriftsystem zugrunde liegenden Hochsprache, gelegt.

Das Akademie-Vorhaben will als Grundlagenprojekt nicht nur den kulturellen Wortschatz und die Summe der Forschungen zur Mayaschrift und -sprache abbilden, sondern gleichzeitig mit dem Datenmaterial einen fundamentalen Beitrag für die vergleichende Schriftforschung leisten.

Dabei dient die Virtuelle Forschungsumgebung TextGrid zur texttechnologischen Erschließung der Schriften im Format XML/TEI, ihrer Beschreibung mit Metadaten, der Aufbereitung und Visualisierung in einem Online-Portal sowie zur Vorbereitung der Print-Version.

Leitung / Koordination

Partnerinstitutionen

Projektleitung in der SUB Göttingen

Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Am Projekt beteiligte Abteilungen bzw. Gruppen in der SUB Göttingen

Ehemalige Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Franziska Diehr, Dr. Heike Neuroth