Royal Society of Chemistry Journale

Angehörige der Universität Göttingen und der Universitätsmedizin Göttingen erhalten bis 2023 für das Open-Access-Publizieren in den Journalen der Royal Society of Chemistry (RSC) innerhalb des Verlagsangebotes folgende Unterstützung. Im Rahmen des Konsortiums mit dem Verlag nimmt sie an einer Vertragsvereinbarung nach dem Publish-and-Read-Modell teil.

Laufzeit: 2021 – 2023

Hybrid Open Access

Publizieren in hybriden Zeitschriften: „Corresponding authors“ erhalten die Möglichkeit über die sogenannte „Read & Publish Lizenz“ ihre Artikel in den abonnementbasierten Zeitschriften (sogenannte hybride RSC-Journale) kostenfrei Open Access zu publizieren.
Die Publikationskosten werden automatisch durch die SUB Göttingen übernommen. Bitte reichen Sie Ihr Manuskript mit Ihrer offiziellen institutionellen E-Mail-Adresse ein. Darüber erfolgt die Zuordnung zur Institution.

Gold Open Access

Publizieren in den genuinen Gold RSC Open-Access-Zeitschriften: Royal Society Open Science und Open Biology.

Über den Vertrag besteht kein Preisnachlass bei den OA-Journalen. Die Publikationskosten können für „corresponding authors“ der Universität Göttingen (einschließlich der Universitätsmedizin Göttingen) gegebenenfalls vollständig oder anteilig über den Publikationsfonds für Zeitschriftenartikel der Universität Göttingen finanziert werden. Hierfür werden universitäre Finanzmittel eingesetzt. Die Fördervorgaben mit Förderhinweis sind unter „Finanzielle Unterstützung durch universitäre Fördermittel“ genannt.

Neben der Veröffentlichung im Verlag wird der Artikel über GRO.publications, dem Publikationsmanagementsystem der Universität Göttingen, zugänglich gemacht und archiviert.