Liste der bedrohten Schätze

Naturwissenschaften und Medizin

Vom Maurer zum Chirurgen

Bild 1 zum Titel Vom Maurer zum Chirurgen Scultetus, Johannes:
Wund-Artzneyisches Zeug-Hauß: In Zween Theil abgetheilt. Mit drey vollkommenen Registern aller denkwürdigen Sachen.
Frankfurt : Gerlin, 1666.

Signatur: 8 Med. Chir. II, 6001/v

Bild 2 zum Titel Vom Maurer zum Chirurgen

Johannes Scultetus (1595-1645) stammte aus einfachen Verhältnissen; sein Vater, ein Schiffsmeister aus Ulm, konnte dem Sohn den Besuch der Ulmer Lateinschule ermöglichen. Nach dem Tode des Vaters schlug sich Johannes mit Gelegenheitsarbeiten als Maurer durch, hatte aber später das Glück, in Wien den niederländischen Anatom und Chirurgen Adriaan van den Spieghel (1578-1625) kennenzulernen. Dieser nahm ihn mit an die Universität Padua, wo Scultetus 1623 promoviert wurde. Er wirkte anschließend als Chirurg in Venedig, bevor er 1625 das Amt des Stadtphysikus in Ulm übernahm. Sein medizinisches Hauptwerk „Armamentarium Chirurgicum“ wurde von seinem Neffen 1655 posthum veröffentlicht; es ist das erste umfassende Lehrbuch der Chirurgie, das sämtlich damals üblichen Operationsverfahren und chirurgische Instrumente in Wort und Bild darstellte, darunter auch einige von Scultetus erfundene Instrumente. Schon bald erschienen Übersetzungen ins Niederländische, Französische und Englische; die erste deutsche Übersetzung wurde 1666 unter dem Titel „Wundarzneyisches Zeughaus“ veröffentlicht. Die 56 sorgfältig gestalteten Illustrationen in der deutschen Erstausgabe trugen wesentlich zur didaktischen Wirkung dieses Standardwerks bei.

Bild 3 zum Titel Vom Maurer zum ChirurgenZustandsbeschreibung: Der Ganzpergamentband zeigt deutliche Verfärbungen und Schmutzspuren. Der Falz ist teilweise gebrochen, wodurch auch das Vorsatz geschädigt wurde. Der Buchblock aus Papier, der graphische Darstellungen enthält, ist insgesamt verschmutzt und mit Rissen und Knicken behaftet.

Mit ihrer Hilfe … reinigen wir den Einband und unterlegen die Fehlstellen mit Pergament. Der gesamte Buchblock wird trocken gereinigt, die Graphiken bedürfen einer Papierrestaurierung und werden dann wieder eingefügt. Zum Schutz wird ein fester Schuber angefertigt.

Restaurierungskosten: ca. 947,00 Euro

Ich möchte eine Patenschaft für diesen Titel übernehmen.

Zurück