Gemeinsam mit der Juristischen Fakultät wurde das Modul Miet- und WEG-Recht PREMIUM der Datenbank Beck-Online lizenziert. Dieses Modul steht ab sofort im Netz der Georg-August-Universität Göttingen campusweit zur Verfügung.

mehr

Alle Angehörigen der Georg-August-Universität Göttingen haben ab sofort Zugriff auf die digitalen IT-Handbücher des HERDT-Verlags.
Die Handbücher stehen nach einer kostenlosen Registrierung beim Anbieter (HERDT-Verlag) als druckbare PDF-Dateien zum Download zur Verfügung. Zudem haben Sie direkten Zugang zu abgestimmten digitalen Zusatzmaterialien wie z. B. Lernfilmen, Wissenstests und Übungen.

mehr

In der Reihe der DARIAH-DE Working Papers ist der 25. Beitrag erschienen: „Ein Delta-Rätsel: Nicht-normalisierte mittelhochdeutsche Texte, Z-Wert-Begrenzung und ein Normalisierungswörterbuch. Oder: Auf welche Wörter kommt es bei Delta an?“ (PDF 2,7 MB) von PD Dr. Friedrich Michael Dimpel.

In den DARIAH-DE Working Papers werden Beiträge veröffentlicht, die im Rahmen von DARIAH-DE entstehen oder digitale Infrastrukturen für die Geisteswissenschaften zum Gegenstand haben.

mehr

Mehr als 60 Prozent der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler befürworten Open Peer Review. Dies hat eine Studie herausgefunden, die im Rahmen des europäischen Großprojekts OpenAIRE2020 erstellt wurde, das die Implementierung und Umsetzung von Open Access in Europa und darüber hinaus zum Ziel hat. Hierbei wurde von Projektteilnehmenden aus Graz, Kassel und Göttingen zum ersten Mal großangelegt die Haltung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu Open Peer Review und Open Science erforscht.

mehr

Unter sammlungen.uni-goettingen.de sind ab sofort über 20.000 Objekte aus 25 verschiedenen universitären Sammlungen verfügbar. Alle Interessierten weltweit können im Sammlungsportal fundierte Informationen und hochwertige Bilder zu den Objekten abrufen und weiterverwenden. Die Universität Göttingen ist deutschlandweit eine der ersten Universitäten, die Objekte ihrer Sammlungen digital frei zugänglich macht. Aus der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) sind die Sammlung der Familie Schlözer und die Siegelsammlung Paul Arnold Grun im Sammlungsportal abrufbar.

mehr

Die neue Webseite der Library of Anglo-American Culture & History ist freigeschaltet!
Wir laden Sie herzlich ein, auf https://libaac.de unsere Dienste und Online-Angebote für Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Studierende der Fächer Amerikastudien, Anglistik / Großbritannien- und Irlandstudien, Australien- und Neuseelandstudien und Kanadastudien zu erkunden.

mehr

Seit Ende November 2017 ist die Website des Fachinformationsdienstes Finnisch-ugrische / uralische Sprachen, Literaturen und Kulturen (FID FINNUG) online.
Eine der zentralen Aufgaben des FID FINNUG ist die bedarfsorientierte Erwerbung bzw. Lizenzierung hochspezialisierter originalsprachiger gedruckter und digitaler Medien, die sonst in Deutschland nicht verfügbar wären. Dazu gehören die Sprachen Estnisch, Finnisch, kleine finnisch-ugrische / uralische Sprachen und Ungarisch.

mehr

Unsere Mitarbeiterin Dr. Birgit Schmidt hat im Rahmen der Open-Access-Week ein Interview für FIT4RRI gegeben. Sie spricht über die Open-Access-Policy der Georg-August-Universität Göttingen und welchen Beitrag die SUB Göttingen dazu erbringt. Sie können das Interview auf der Webseite von FIT4RRI lesen.

mehr

Sie möchten frei verfügbare Fotos und Grafiken für Ihre nächste Präsentation finden? Sie wollen innovative Ideen aus der Lehrpraxis kennenlernen? Haben Sie schon mal etwas von OER gehört?
Open Educational Resources (OER) sind freie Bildungsmaterialien, d. h. Lehr- und Lernmaterialien, die kostenfrei genutzt, bearbeitet und weitergegeben werden dürfen. Der Online-Kurs „Open Educational Resources (OER) leicht gemacht. Ein Selbstlernkurs zu freien Bildungsmaterialien.“ steht nun für Sie zur Verfügung.

mehr

In der ersten Woche des Wintersemesters (17.10. - 19.10.2017) bietet die SUB Göttingen den Kurs „Recherchieren und Publizieren in den Fächern Chemie & Physik“ an. Wir stellen Tools und Techniken für das wissenschaftliche Arbeiten vor. Die Zielgruppe sind Studierende ab dem 5. Semester (vor der Bachelorarbeit) bis zur Doktorarbeit.

mehr