Ausbildungsplatz für Mediengestaltung Bild und Ton (w/m/d)

In der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) ist zum 01.09.2023 ein

Ausbildungsplatz zum*zur Mediengestalter*in Bild und Ton (w/m/d)

zu besetzen.

Das Videoteam der SUB Göttingen ist zentraler Dienstleister für Videoproduktionen an der Georg-August-Universität Göttingen. Die Formate reichen von Kurzbeiträgen für Social Media-Kanäle über Aufzeichnung und Live-Streaming von wissenschaftlichen Tagungen bis hin zu aufwändigeren Dokumentationen und Lehrfilmen.  Die Produktionen werden in Kooperation mit der Redaktion der Öffentlichkeitsarbeit der Universität, den Fakultäten sowie den Forschungseinrichtungen am Campus für die Bereiche Lehre, Forschung und Marketing erstellt.
Während der dreijährigen Ausbildungszeit lernen Sie die Grundlagen der professionellen Video- und Audiotechnik sowie Beiträge für Lehre und Forschung eigenständig zu produzieren. Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Ausbildungstarifvertrag (TVA-L BBiG). Die theoretischen Inhalte erlernen Sie im Blockunterricht an den Multi-Media Berufsbildenden Schulen in Hannover.

Persönliche Anforderungen:

  • Interesse an der Funktionsweise und dem Einsatz technischer Geräte wie zum Beispiel Kameras, Tonequipment und Postproduktionsprogrammen
  • Abitur
  • Erste Erfahrungen mit Medien (zum Beispiel Praktika)
  • Gestalterisches Talent
  • Kommunikationsfähigkeit und freundliches Auftreten
  • Bereitschaft zu serviceorientiertem Denken und Handeln
  • Neugierde, Lernbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Die Fähigkeit einwandfrei zu hören und uneingeschränkt Farben zu erkennen

Die Universität Göttingen strebt in allen Bereichen die Gleichberechtigung von Männern und Frauen an. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft / Beruf und Familie. Der beruflichen Teilhabe von schwerbehinderten Beschäftigten sieht sich die Universität in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Qualifikation erhalten Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung den Vorzug. Eine Behinderung beziehungsweise Gleichstellung ist zur Wahrung der Interessen bereits in die Bewerbung aufzunehmen.

Bewerbungsfrist und Ablauf

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 28.02.2023 bei Herrn Florian Michaelsen (E-Mail) ein. Schicken Sie bitte alle Dokumente zusammengefasst in einer Datei inklusive folgender Unterlagen:

  • Schulzeugnisse ab der 10. Klasse inklusive vollständiger Abschlusszeugnisse
  • Praktikumsbescheinigungen (falls vorhanden)
  • Bitte reichen Sie Arbeitsproben ein (zum Beispiel als Link) und kennzeichnen Sie gegebenenfalls Ihren Anteil.

Auskünfte zu Ausbildungsinhalten erteilt Herr Florian Michaelsen (E-Mail), +49 551 39-25380 (Tel.), Auskünfte zu administrativen Fragen erteilt Frau Ursula Gereke (E-Mail), +49 551 39-25216 (Tel.).

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (PDF 87,5 KB).