Bibliothekarin / Bibliothekar (E 9 TV-L, Vollzeit, befristet)

An der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) ist in der Abteilung Spezialsammlungen und Bestandserhaltung zum Januar 2019 die Stelle einer / eines

Bibliothekarin / Bibliothekars (E 9 TV-L, Vollzeit, befristet)

für 24 Monate zu besetzen. Die Stelle wird aus Drittmitteln finanziert und dient der Erschließung und Bereitstellung projektbezogener Bestände. Die Stelle ist Teilzeit geeignet.

Zu den Beständen der SUB Göttingen gehören ein umfangreicher Altbestand mit wertvollen Inkunabeln, historischen Drucken und mittelalterlichen Handschriften, zahlreiche Nachlässe sowie das Bibliotheksarchiv. Für diese Materialien ist die Abteilung Spezialsammlungen und Handschriften zuständig, die sie – zum Teil im Rahmen von Drittmittelprojekten – unter Anwendung aktueller Metadatenstandards und damit in Hinsicht auf ihre Nutzung in den Digital Humanities erschließt und öffentlich, auch in Form von wissenschaftlichen Publikationen und Datenbanken, zugänglich macht.

Ihre Aufgaben:

  • Sichtung und Sortierung eines modernen Verlagsarchivs mit sehr heterogenen Beständen zum literarischen und bildkünstlerischen Werk von Günter Grass (Korrespondenzen, Fahnenabzüge, Bildentwürfe und buchgestalterische Konzepte, Probedrucke, Bücher u. a.)
  • Katalogisieren der Bestände des Verlagsarchivs im digitalen Nachweisinstrument „Kalliope“
  • Katalogisieren der gedruckten Bücher aus dem Bestand des Verlagsarchivs in der Katalogumgebung des Gemeinsamen Verbundkatalogs (GVK)

Erforderlich:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bibliothekarin / Bibliothekar, B. A. oder FH-Diplom) im Bereich Bibliotheks- und Informationsmanagement oder ein vergleichbarer Abschluss im Archivbereich
  • nachgewiesene Kenntnisse im Umgang mit den einschlägigen bibliothekarischen Nachweis- und Erfassungsinstrumenten (integrierte Katalogisierungssysteme, Kalliope, GND)
  • Kompetenzen in den Bereichen Archivalien- und Handschriftenkatalogisierung (RNA-Standard) und Normdatenerstellung
  • Erfahrungen im Umgang mit Nachlässen, Akten und Handschriften

Wünschenswert:

  • paläographische Grundkenntnisse moderner Schriften
  • Grundkenntnisse in der Erfassung von Grafik
  • gute allgemeine EDV-Kenntnisse
  • sehr gute Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Belastbarkeit

Auskunft erteilt Herr Dr. Christian Fieseler (E-Mail), +49 551 39-5280 (Tel.).

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft / Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen in einem Dokument zusammengefasst bis zum 16.11.2018 ausschließlich über das Bewerbungsportal ein.

Im begründeten Ausnahmefall können Sie Ihre Unterlagen an die Direktion der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Platz der Göttinger Sieben 1, 37073 Göttingen senden.

Hinweis:

Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (PDF 87,5 KB).