Mitarbeiter_in (w/m/d) (E 9a TV-L, Vollzeit, befristet)

Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) engagiert sich seit vielen Jahren in nationalen und internationalen Projekten in den Bereichen wissenschaftliches Publizieren und Umsetzung von Open Access und Open Science. In diesem Kontext suchen wir zum nächstmöglichen oder späteren Zeitpunkt in der Gruppe Elektronisches Publizieren (EPU)

eine_n Mitarbeiter_in (w/m/d) (E 9a TV-L, Vollzeit, befristet)

für den Bereich Publikationsmanagement. Die Stelle ist teilzeitgeeignet, bei entsprechendem Profil ggf. für Berufsanfänger_innen geeignet und zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Im Rahmen der Abteilung Informations- und Literaturversorgung – Zentrale Erwerbung und Erschließung betreut die Gruppe Elektronisches Publizieren die universitären Repositorien für paralleles und informelles Open Access, den Dissertationsserver, den Universitätsverlag Göttingen, das Publikationsdatenmanagement für den Campus, den universitären Open-Access-Publikationsfonds sowie die Publikationsberatung mit Schwerpunkt Open Access. Der Arbeitsbereich ist dem Team Open-Access-Publikationsfonds und Publikationsdatenmanagement zugeordnet.


Ihre Aufgaben

Bereich Open-Access-Publikationsfonds

  • selbstständige Monitoring- und Verifizierungsprozesse universitärer Open-Access-Veröffentlichungen (z. B. Prüfung der author affilation)
  • Unterstützung und Information von Autorinnen und Autoren über Fördermöglichkeiten im Open Access
  • Mitgestaltung bei der Entwicklung von Workflows im Kontext Open Access


Bereich Göttingen Research Online (Schwerpunkt Publikationen) und Repositorium

  • Datenkuration von Publikationsdaten, Personenprofilen und Publikationsorganen
  • Hochladen von Open-Access-Publikationen von Universitätsangehörigen über das Repositorium GoeScholar
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Schulungen und der Erstellung von Schulungsunterlagen


Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Nutzersupport

  • inhaltliche Redaktion der relevanten Webseiten und Aktualisieren von Informationen zur Unterstützung der Web-Beauftragten

Ihr Profil

  • abgeschlossene Ausbildung zur / zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste oder ein verwandter einschlägiger Berufsabschluss
  • Kenntnisse in der Erfassung von Publikationsdaten und im Umgang mit bibliographischen Datenquellen
  • praktische Erfahrung im Bereich Repositorium oder anderer Publikationsdatenerfassungssysteme
  • sicherer Umgang mit Tabellenkalkulation (Excel) und anderen Office-Anwendungen
  • sorgfältige, serviceorientierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise mit ausgeprägter kommunikativer Kompetenz, Lernbereitschaft und Teamfähigkeit, auch in Phasen höherer Arbeitsbelastung
  • einwandfreie Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Erwünscht

  • Kenntnisse der redaktionellen Arbeit in komplexen (Web-)Content-Management-Systemen, bevorzugt TYPO3
  • Kenntnisse über die Organisationsstruktur einer großen und heterogenen Forschungseinrichtung wie der Georg-August-Universität Göttingen
  • Interesse an der Optimierung von Strukturen und Prozessen
  • Erfahrung mit oder Interesse an Publikationsdatenmanagement und Open Access
  • IT-Affinität und Bereitschaft zur eigenständigen Aneignung weiterer informationswissenschaftlicher Technologien

Unser Angebot

  • ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einer der größten und innovativsten Bibliotheken Deutschlands in einer universitär geprägten Stadt
  • Arbeit in einem offenen und netten Team
  • Möglichkeiten zur Fortbildung und individuellen Weiterbildung
  • an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder gekoppeltes Gehalt mit den entsprechenden Anpassungen und 30 Urlaubstagen im Jahr


Die Vorstellungsgespräche sind für die zehnte Kalenderwoche geplant.

Auskunft erteilt Frau Margo Bargheer (E-Mail), +49 551 39-1188 (Tel.).

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft / Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen bis zum 28.2.2020 ausschließlich über das Bewerbungsportal ein.

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (PDF 87,5 KB).