DingeDenkenLichtenberg - Projektdetails

Ausstellung zum 275. Geburtstag Georg Christoph Lichtenbergs (1742-1799)

lichtenberg.gbv.de

Im Jahr 2017 jährt sich der Geburtstag Georg Christoph Lichtenbergs, der zu den bekanntesten Akteuren der Aufklärungsepoche zählt, zum 275. Mal. Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, dem besonderen Göttinger Professor für Mathematik und Astronomie eine Ausstellung zu widmen.

Lichtenberg galt schon unter seinen Zeitgenossen als Persönlichkeit mit vielen Facetten und Interessen. Er war präziser Beobachter und pointierter Kommentator, experimentierfreudiger Physiker, populärer akademischer Lehrer und stets neugieriger Denker. Lichtenbergs materielle Überlieferung ermöglicht umfassende und detaillierte Blicke auf einen beispielhaften Wissenschaftler des späten 18. Jahrhunderts.

Die Ausstellung DingeDenkenLichtenberg wird Lichtenbergs erhaltene physikalische Instrumente und seinen schriftlichen Nachlass, seine Ideen und Praktiken miteinander in Dialog bringen. So eröffnen sich ungewohnte Sichtweisen auf den vielseitigen Göttinger Gelehrten, auf sein Selbstverständnis und sein Arbeiten ebenso wie auf seine Rolle für die Ideen- und Wissensgeschichte der Aufklärungszeit.

DingeDenkenLichtenberg entsteht in Kooperation mit der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, dem I. Physikalischen Institut und der Zentralen Kustodie der Georg-August-Universität Göttingen sowie der Lichtenberg-Gesellschaft e. V.

Die Ausstellung wirft einen Blick voraus auf das zukünftige Forum Wissen der Georg-August-Universität Göttingen. Nach einer Eröffnungsveranstaltung am 30. Juni 2017 ist die Ausstellung in der Paulinerkirche des Historischen Gebäudes der SUB Göttingen vom 1. Juli bis zum 3. Oktober 2017 für Besucherinnen und Besucher dienstags bis sonntags jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Begleitend wird von der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbunds (VZG) die Ausstellung auch in virtueller Form umgesetzt.

Darüber hinaus wird zur Ausstellung ein gedruckter Katalog erscheinen, der über den Göttinger Universitätsverlag und über den Buchhandel zu beziehen ist. Über die Verlagshomepage und über den Göttinger Universitätskatalog (GUK) wird der Ausstellungskatalog gleichzeitig als freie Onlineversion verfügbar sein.

Leitung / Koordination

Partnerinstitutionen

Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Am Projekt beteiligte Abteilungen bzw. Gruppen in der SUB Göttingen

Ehemalige Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Steffen Hölscher, Dr. Johannes Mangei