Massendigitalisierung Mathematik - Projektdetails

vifamath.de

gdz.sub.uni-goettingen.de/mathematica/

Seitens der mathematischen Fachgemeinschaft und renommierter Bibliotheken mit bedeutenden mathematischen Beständen gibt es internationale Anstrengungen zum Aufbau einer World Digital Mathematics Library (WDML). Im diesem Rahmen hat die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) während der letzten Jahre eine engagierte Rolle übernommen und die WDML aktiv mitgestaltet. Auf Grund ihrer in Deutschland einzigartigen historischen mathematischen Literaturbestände war sie weiter gefordert, diese noch stärker in die WDML einzubringen.
Ziel des Projektes war es, aufbauend auf dem seit 1997 mit Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) an der SUB Göttingen geschaffenen Kernarchiv historischer mathematischer Literatur, den gesamten historischen Göttinger Bestand an mathematischen Texten bis einschließlich 1900 retrospektiv zu digitalisieren.
Mit Projektbeginn im „Jahr der Mathematik 2008“ wurde durch die Einbindung der Digitalisate in die Virtuelle Fachbibliothek Mathematik (vifamath.de) sowie in andere Nachweissysteme, wie z. B. in das Zentrale Verzeichnis Digitalisierter Drucke (ZVDD) oder in das Portal des EU-Projektes Europeana, der relevante Teil des historischen Bestandes der SUB Göttingen im Kontext des Sondersammelgebietes „Reine Mathematik“ in bestmöglicher Qualität für die Wissenschaft zur Verfügung gestellt.

Leitung / Koordination

Projektleitung in der SUB Göttingen

Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Am Projekt beteiligte Abteilungen bzw. Gruppen in der SUB Göttingen

Ehemalige Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der SUB Göttingen

Mohammed Abergna, Ralf Stockmann