Sind Sie daran interessiert den wissenschaftlichen Review-Prozess transparenter zu machen? Im interaktiven Workshop „Make peer review transparent again“, organisiert von den beiden Projekten FOSTER und OpenUP, werden wir die aktuelle Situation des Peer Reviews untersuchen. Sie werden neue Praktiken, Methoden und Initiativen kennenlernen, die darauf abzielen, den gesamten Prozess des wissenschaftlichen Publizierens transparenter zu gestalten.

Der Workshop findet am 20.6.2018 von 9:30 bis 16:00 Uhr in der Zentralbibliothek statt.

Die Teilnahme ist kostenlos, aber die Plätze sind begrenzt. Bitte melden Sie sich an!

mehr

Mit einem Softwareupdate stehen Ihnen nun neue Funktionen im Göttinger Universitätskatalog (GUK) zur Verfügung. Sie können jetzt wählen, an welchen Abholort Ihnen Ausleihen geliefert werden sollen. Zur Auswahl stehen Ihnen die Zentralbibliothek, das Historische Gebäude und alle Bereichsbibliotheken außer der Bereichsbibliothek Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Außerdem gibt es jetzt eine „Passwort Vergessen-Funktion“ und eine übersichtlichere Darstellung ihrer Ausleihen im Benutzerkonto. Sie können die Ausleihen jetzt nach Kriterien sortieren.

mehr

Am Samstag, den 14.4.2018, findet dieses Jahr wieder der March for Science statt. Los geht es um 10:00 Uhr mit einem „Warm-up“ am Gänseliesel. Hier können sich Interessierte über Forschung in Göttingen informieren und mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch kommen. Nach einem Grußwort von Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler um 11:00 Uhr geht der Zug durch die Fußgängerzone bis zum Zentralcampus am Platz der Göttinger Sieben, wo die Abschlusskundgebung stattfindet. Weitere Informationen sind auf dem Twitterkanal der Veranstalter zu finden.

mehr

Für alle Disziplinen, die mediävistisch arbeiten, ist die International Medieval Bibliography (IMB) ein wichtiges Arbeitsinstrument für die Suche nach Fachliteratur. Sie fokussiert die englischsprachige mediävistische Forschungsliteratur und stellt so eine nützliche Ergänzung zum Regesta Imperii OPAC dar. Für Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bietet die multidisziplinär angelegte Bibliographie zum europäischen Mittelalter (ca. 300 - 1500) hervorragende Such- und Browsingmöglichkeiten – nutzen Sie neben „Simple Search“ auch „Advanced Search“. Die Datenbank weist circa 493.000 Aufsätze aus über 4.500 Periodika und 5.000 Sammelbänden nach.

mehr

In der ersten Woche des Sommersemesters (10.4. - 11.4.2018) bietet die SUB Göttingen den Kurs „Recherchieren und Publizieren in den Fächern Chemie & Physik“ an. Wir stellen Tools und Techniken für das wissenschaftliche Arbeiten vor. Die Zielgruppe sind Studierende ab dem 5. Semester (vor der Bachelorarbeit) bis zur Doktorarbeit.

mehr

Wussten Sie schon, dass die SUB Göttingen diverse Video-Tutorials anbietet?
In einer Playlist im YouTube-Kanal der Georg-August-Universität Göttingen finden Sie hilfreiche Videos zu verschiedenen Themen rund um die Benutzung der Bibliothek und unsere Services.

mehr

Die Präsentationsumgebung des Göttinger Digitalisierungszentrums (GDZ) wird derzeit grundlegend überarbeitet. Schon jetzt wurde der neue Viewer zum Betrachten der digitalen Bestände der SUB Göttingen mit vielen neuen Funktionen freigeschaltet. Er orientiert sich an dem International Image Interoperability Framework (IIIF) und ermöglicht dementsprechend nutzerfreundliche Austausch-, Anzeige- und Bedienmöglichkeiten.

mehr

Gemeinsam mit der Juristischen Fakultät wurde das Modul Miet- und WEG-Recht PREMIUM der Datenbank Beck-Online lizenziert. Dieses Modul steht ab sofort im Netz der Georg-August-Universität Göttingen campusweit zur Verfügung.

mehr

Alle Angehörigen der Georg-August-Universität Göttingen haben ab sofort Zugriff auf die digitalen IT-Handbücher des HERDT-Verlags.
Die Handbücher stehen nach einer kostenlosen Registrierung beim Anbieter (HERDT-Verlag) als druckbare PDF-Dateien zum Download zur Verfügung. Zudem haben Sie direkten Zugang zu abgestimmten digitalen Zusatzmaterialien wie z. B. Lernfilmen, Wissenstests und Übungen.

mehr

Um halb zwei am Campus - das „Mittagstief“? Sie bräuchten einen Kaffee, bevor Sie sich wieder an den Rechner setzen oder es in die nächste Lehrveranstaltung geht?
Dann kommen Sie einfach vorbei, trinken Sie mit uns einen kostenlosen Kaffee und erhalten nützliche Tipps, z. B. für Ihre nächste Hausarbeit.

mehr